Kreditratgeber

Kreditaufnahme

Was bei einem Kredit beachtet werden sollte

Eine neue Waschmaschine, ein Auto oder auch ein eigenes Haus für die ganze Familie es gibt viele Gründe einen Kredit aufzunehmen. Wer einen Kredit aufnehmen will, der muss viele Dinge beachten, denn sonst kann es passieren, dass der Kredit teurer wird als ursprünglich beabsichtigt. Die Höhe der Raten spielt eine ebenso große Rolle wie die Laufzeit, aber im Mittelpunkt sollten immer die Zinsen stehen, denn sie bestimmen, wie teuer ein Kredit letztendlich wird.

Die richtige Bank finden

Jede Bank bietet ganz unterschiedliche Kredite an, aber jede Bank hat andere Konditionen. Grundsätzlich gilt, je länger die Laufzeit eines Kredits ist, um so niedriger sind die Raten, jedoch sind die Zinsen in der Regel höher. Besonders wichtig bei der Kreditvergabe ist es, den Effektivzins und den Nominalzins zu unterscheiden, denn hier steckt der berühmte Teufel im Detail. Banken geben gerne den Nominalzins an, aber entscheidend ist der Effektivzins, denn in diesem Fall sind die Gebühren und andere Nebenkosten bereits berücksichtigt. Auch die Frage ob Sondertilgungen möglich sind, muss abgeklärt werden, denn nicht alle Banken sind damit einverstanden oder verlangen zusätzliche Gebühren.

Was für den Kreditnehmer wichtig ist

Einen Kredit aufnehmen bedeutet auch immer Verantwortung zu übernehmen, denn ein Kredit ist mit einem gewissen Risiko verbunden. So raten Finanzexperten dazu keinen Kredit aufzunehmen, dessen Raten mehr als ein Drittel des Einkommens ausmachen, denn das ist der direkte Weg in die Schuldenfalle. Eine verantwortungsvolle Bank stellt mit ihrem Kunden einen ganz individuellen Kreditplan zusammen, berücksichtigt das Einkommen und sorgt für eine immer finanzierbare Rückzahlung, ohne dass der Kunde über Gebühr belastet wird. Wenn dann auch mit der Bonität des Kunden alles in Ordnung ist, dann steht einem Kredit zu fairen Konditionen nichts mehr im Wege. Es lohnt sich die Angebote zu vergleichen, um den besten Kredit zu bekommen.